Schweizerischer Verein Hauswirtschaftlicher Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter (SVHBL), heute: Facility Management

Période
1948 - 2000
Signature
Gosteli 106
Degré de mise en valeur
erschlossen

Informations

Der Schweizerische Verein diplomierter Hausbeamtinnen (SVDH) wurde 1930 gegründet. Den Anstoss für den Zusammenschluss gaben einige Hausbeamtinnen, welche sich als Aussteller für die erste Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit (SAFFA) 1928 in Bern angemeldet hatten. Der SVDH trat für die Interessen der Hausbeamtinnen gegenüber den Ausbildungsstätten, Behörden und den Verbänden von kollektiven Haushaltungen ein und strebte die Hebung des Berufsstandes an. Der Verein wurde 1985 in Schweizerischer Verein Hauswirtschaftlicher Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter (SVHBL) umbenannt. Die Basis des SVHBL bestand aus Orts- und Erfahrungsaustauschgruppen, die sich aber erst einige Jahre nach der Vereinsgründung bildeten. Die Gruppen waren insbesondere in der Förderung der Weiterbildung ihrer Mitglieder aktiv. Der Verband wurde 1999 kurzzeitig in Kaderforum Hauswirtschaft und Gastronomie (KHG) umbenannt; seither heisst er Facility Management. Der SVHBL gründete 1976 zusammen mit dem SV-Service, der Vereinigung Schweizerischer Krankenhäuser (VESKA), dem Institut Baldegg, der Frauenschule der Stadt Bern sowie der Haushaltungsschule Zürich die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Heranbildung von hauswirtschaftlichen Führungskräften (SAHF). Diese fördert die Zusammenarbeit des Berufsverbandes mit den Arbeitgeberverbänden und den Schulen für Hauswirtschaftliche Führungskräfte. Seit 1989 ist der SVHBL Mitglied der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für hauswirtschaftliche Bildungs- und Berufsfragen (ab 1997 Hauswirtschaft Schweiz).

Lieux