Schweizerischer Bund abstinenter Frauen (SBAF) / Ligue Suisse des Femmes abstinentes

Zeitraum
1900 - 2002
Signatur
Gosteli 126
Erschliessungsgrad
erschlossen

Informationen

SBAF (gegr. 1902); Tätigkeiten (vorab in Ortsgruppen): Organisation von Vorträgen, Film- und Diavorführungen, Kaffeestuben oder Getränkestände zwecks Aufklärung über Wirkung und Folgen des Alkoholkonsums und zur Information über Alternativen zum Alkoholkonsum. Mithilfe bei der Errichtung von Heilstätten Publikationsorgane: «La petite lumière», «Wegweiser», später «Mitteilungen Schweizerischer Bund abstinenter Frauen». Auflösung (Dachverband): 2002.

Orte