Heinz Grunder

*1952

Activitad(s)
Fotograf,
Werkfotograf
Geners d'imagem
Personen,
Landschaft,
Reportage,
Industrie
Lieu(s) da lavur
Burgdorf BE 1980 –

Biografia

Lehre im Fotoatelier Schmid, Bern.
Mitarbeiter von Hans Rudolf Wyss.
Nachfolger von Otto Geissbühler bei der Aebi & Co AG, Burgdorf.

Heinz Grunder arbeitete nach seiner Ausbildung bei Fotografen und grösseren Betrieben wie der Generaldirektion der PTT und dem Bündner Kunstmuseum. 1980 trat er in die Aebi & Co AG Maschinenfabrik in Burgdorf ein, eine Firma, die seit Generationen auf die Herstellung von Land- und Kommunalmaschinen spezialisiert ist. Der Hauptteil seiner Arbeit besteht aus Aufnahmen der Maschinen und Maschinenteile. Dazu erstellt er Konzepte für die Aufnahmen der Geräte im Gelände.
Heinz Grunder stellt pro Jahr bis zu 8000 Fotografien her. Zusätzlich besorgt er die Gestaltung und die Texte für die Aebi-Post und betreut mit der Werbeabteilung zusammen die Herausgabe der Drucksachen. Daneben kümmert er sich um das Firmenarchiv.

Um den Werbeaufnahmen einen originellen Anstrich zu verleihen, lässt sich Heinz Grunder einiges einfallen. So machte er etwa Fotos von Maschinen, die um ihre ins hohe Gras gemähten Typenbezeichnungen herumfahren. Zur Demonstration der Gelenkigkeit eines bestimmten Traktors inszenierte er an einem Hang verschieden dichte Schnittbilder nebeneinander, welche die maximale Kurvenenge verdeutlichen. Für den Firmenkalender 1999 wich er von der üblichen Gestaltung ab, Maschinen gemäss den Jahreszeiten im Einsatz abzulichten, und fotografierte vom Heissluftballon aus Emmentaler und Oberaargauer Landschaften.

Lieus