Johann Humnicki

*1803

Heimatort(e)
Polen POL
Namensvarianten
Jean, J. H. oder J. M. de Humniki
Jean de Humnicki
Tätigkeit(en)
Atelierfotograf:in,
Wanderfotograf:in
Bildgattung(en)
Personen,
Porträt
Weitere Tätigkeit(en)
Händler, Daguerreotypist
Arbeitsorte
Bern BE 1841 – 1852
Solothurn SO 1844 – 1844

Biografie

Zusammenarbeit mit Louis Lamouche.
Unterricht bei Louis Lamouche.
Verheiratet mit Susanne (Juliette) de Humnicki-Brandt.

Jean de Humnicki stammte aus Polen. 1836 verheiratete er sich in Paris. Er hatte ab 1841 eine Aufenhaltsbewilligung in Bern. 1844 war er an der Kramgasse tätig, wo er das Gerätelager von Louis Lamouche beherbergte. 1844 bot Jean de Humnicki in einer Zeitungsanzeige im «Solothurner Blatt» Daguerreotypie-Porträts an. Sein Aufenthalt in Solothurn dauerte nur einige Tage. Das Daguerreotypieren lernte er wahrscheinlich von Lamouche, der 1845 sein Mitarbeiter war. Wann de Humnicki sein Geschäft an die Aarbergergasse 38 umsiedelte, ist nicht bekannt. Die Familie de Humnicki wurde 1852 wegen finanziellen Schwierigkeiten von Bern fortgewiesen.

Literatur & Quellen

Orte