Gottlieb Schneiter

*08.07.1862 †01.03.1944 Bern BE

Heimatort(e)
Goldiwil BE
Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Fotofachhandel
Bildgattung(en)
Personen,
Landschaft,
Bergfotografie,
Verkehr
Weitere Tätigkeit(en)
Coiffeur
Arbeitsort(e)
Thun BE ~1900 – 1938
Bern BE 1938 – 1944
Wallis VS

Biografie

Vorgänger von Werner Waber.
Mitglied Schweizer Alpen-Club SAC.

Gottlieb Schneiter war Coiffeur und später Fotograf in Thun. Die Fotografie betrieb er nebenbei im Hinterzimmer seines Salons. Als Fotograf war er so erfolgreich, dass er mit seinem Nebenberuf zeitweise mehr verdiente als mit dem Haareschneiden. Um 1923 bis 1938 führte er ein kleines Fotogeschäft im Unteren Bälliz in Thun, wo er Fotoapparate und Projektoren verkaufte und die Verarbeitung von Amateurmaterial sowie fotografische Arbeiten im eigenen Atelier anbot.
Im November 1938 zog Schneiter nach Bern an die Marktgasse 18.
Schneiter war aktives Mitglied des SAC Thun und fotografierte häufig in der Freizeit auf Bergtouren. Vor den Mitgliedern des Alpenklubs hielt er Vorträge mit seinen Bergaufnahmen.

Schneiter dokumentierte zahlreiche Ereignisse in seiner Umgebunge, so den Bau der Bern-Lötschberg-Simplonbahn (BLS), sowie verschiedene Brände in der Stadt Thun.

Orte