Hans Zaugg

*1926 Langenthal BE †22.11.2012

Tätigkeit(en)
Fotograf:in
Bildgattung(en)
Personen,
Landschaft,
Sachaufnahme,
Ortsbild
Weitere Tätigkeit(en)
Lehrer, Fotograf
Arbeitsort(e)
Langenthal BE 1950 – 1997
Unterseen BE 1997 –
Henri Guisan und ein Mann unterhalten sich, im Hintergrund werden Porzellanschälchen gezeigt, gehört zu Dossier: Porzellan-Fabrik mit Besuch von Henri Guisan
Henri Guisan und weiteren Personen wird etwas gezeigt, im Hintergrund steht eine Maschine, gehört zu Dossier: Porzellan-Fabrik mit Besuch von Henri Guisan

Biografie

Lehrling von Louis jun. Bechstein.
Mitarbeiter von Fotohaus Bär und Ernst Lehmann.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (1951-1953).

Hans Zaugg wuchs in Langenthal als Sohn eines Autoschlossers auf. Nach dem frühem Tod des Vaters brachte die Mutter die Familie mit Putzarbeiten durch. Der Berufswunsch Hans Zauggs, Lehrer zu werden, liess sich vorerst nicht realisieren. Er arbeitete als Ausläufer und Musterwebereigehilfe und begann 1946 die Fotografenlehre bei Louis Bechstein in Burgdorf, die er 1949 abschloss. Bevor er 1950 in Langenthal ein eigenes Geschäft eröffnete, half er im Fotohaus Bär und bei Ernst Lehmann in Langnau aus. 1953 bis 1955 absolvierte er den Sonderkurs für Primarlehrer und erhielt gleich anschliessend eine Stelle in seiner Heimatgemeinde Langenthal. Das Fotogeschäft verkaufte er 1955, fotografierte aber weiterhin. 1991 quittierte er den Schuldienst. 1997 zogen er und seine Frau nach Unterseen.

1974, Grosser Fotopreis der Schweiz, bronzene Auszeichnung.
1981, Berner Zeitung, Fotopreis.

Orte