Otto Pfenninger

*05.04.1855 Hinwil ZH †20.03.1929 Mitcham GBR

Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Atelierfotograf:in
Bildgattung(en)
Personen,
Porträt,
Landschaft,
Architektur,
Ortsbild
Arbeitsorte
St. Gallen SG ~1881 – 1891
Woolwich GBR 1891 – ~1893
Brighton GBR 1893 – ~1920
Mitcham GBR ~1920 – 1929
Einzelporträt aus der Porträtserie des Schweizer Photographen Vereins 1894-1940

Biografie

Vorgänger von Christian Schalch (St. Gallen, Webergasse 6).
Vorgänger von Hermann Scherrer (St. Gallen, Rorschacherstrasse 7).
Gründungsmitglied Schweizerischer Photographen Verein (SPhV) (1886–1903).

Über die Anfänge von Otto Pfenningers fotografischer Tätigkeit sowie über dessen Ausbildung ist nichts bekannt. Das Atelier zur Börse in St. Gallen eröffnete er am 6. Mai 1881. Um 1884 war er an der Webergasse 6 tätig und noch vor 1888 lies er sich an der Rohrschacherstr. 7 nieder. 1891 verliess Otto Pfenninger die Schweiz aus gesundheitlichen Gründen und siedelte nach England über. Er engagierte sich sehr im Schweizerischen Photographen Verein, so war er zu Beginn Kassier und langjähriges Vorstandmitglied. Die Wandermappe, die zur Bildung der Mitglieder diente, wurde von ihm initiiert und bis zu seiner Auswanderung koordiniert. Er betreute die schweizerische Abteilung für Fotografie an der Weltausstellung 1889 in Paris. Dem Verein blieb er über seinen Wegzug hinaus treu und korrespondierte regelmässig mit den Vorstandsmitgliedern.

1883, Brüssel, Internationale Photoausstellung, Bronzemedaille.
1889, Paris, Weltausstellung, Silbermedaille.

Literatur & Quellen

Orte