Andreas Hilty

*1951 †2005

Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Fotofachlehrer:in
Bildgattung(en)
Porträt,
Sachaufnahme,
Reportage,
Werbung,
Industrie
Arbeitsorte
Basel BS ~1971 –
Rorschach SG
St. Gallen SG 1982 – ~1988
Vevey VD

Biografie

Lehre bei Momino Schiess.
Nachfolger von Momino Schiess.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (1986–1988 Präsident).
Sohn des Schriftstellers und Verlegers Hans Rudolf Hilty.

Andreas Hilty absolvierte die Lehre bei Momino Schiess in St. Gallen (Abschluss 1971) und war danach als Werbefotograf in Basel tätig. 1975 legte er die Meisterprüfung ab. Er arbeitete als Werkfotograf in Rorschach, bevor er 1982 das Studio von Momino Schiess übernahm. 1985 eröffnete er ein neues Studio, wo er vor allem in den Bereichen Werbung und Industrie tätig war. Neben seiner Tätigkeit als Fotograf war er Lehrer an der kunstgewerblichen Abteilung der Gewerbeschule St. Gallen, setzte sich für die Lehrlingsausbildung ein und war im Fotografenverband aktiv, wo er von 1986 bis 1988 als Präsident amtete.
Später wurde Andreas Hilty Lehrer für Fotografie am Centre d'enseignement professionnel de Vevey CEPV.

Orte