Moriz Maggi

*1866 Cumbel GR †1920

Heimatort(e)
Castel S. Pietro TI
Tätigkeit(en)
Fotograf:in
Bildgattung(en)
Porträt,
Landschaft
Weitere Tätigkeit(en)
Postkartenverlag
Arbeitsort(e)
Ilanz GR ~1885 – 1920

Biografie

Verheiratet mit Maria Antonia Maggi-Baselgia (1878–1935).
Vater von Viktoria Maggi, Pia Maggi (*1912) und 11 weiteren Kindern (11 Töchter, 2 Söhne).

Nach der Schulzeit arbeitete Moriz Maggi in der Buchhandlung seines Vaters in Ilanz. Zum Betrieb gehörten ausserdem eine Buchbinderei, eine Papeterie und ein Bücherversand. Seine Begeisterung für das Malen und Zeichnen oder sein Engagement als Orgelspieler und Dirigent des Kirchenchors bestätigten bereits in jungen Jahren seine künstlerische Begabung.
1890 kaufte Maggi schliesslich eine Holzkamera und richtete sich im Keller eine Dunkelkammer ein. Für seine Kundschaft machte er hauptsächlich Porträtaufnahmen und Landschaftsbilder, die er als Postkarten drucken liess.
1898 heiratete Maggi die aus Sumvitg stammende Maria Antonia Baselgia. Das Ehepaar hatte 13 Kinder.
Nach dem Tod von Moriz Maggi wurde das Geschäft (Buchdruckerei, Papeterie und Buchhandlung) von seiner Frau und später von den Geschwistern Maggi weitergeführt. Die Papeterie Maggi in Ilanz besteht bis heute, ist jedoch nicht mehr im Besitz der Familie Maggi.

Orte