Monica Boirar

*28.04.1961 Bülach ZH

Namensvarianten
Monica Beurer
Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Wissenschaftler:in
Bildgattung(en)
Personen,
Porträt,
Kunst mit Fotografie,
Reportage,
Theater
Weitere Tätigkeit(en)
Fotografin, Dozentin, Autorin
Arbeitsort(e)
Zürich ZH ~1989 –

Biografie

Monica Beurer, die seit 2009 unter dem Künstlerinnennamen Boirar publiziert, absolvierte 1980 die Matura und besuchte danach das Seminar für Pädagogische Grundausbildung sowie das PrimarlehrerInnenseminar in Zürich (1981–1983) und unterrichtete auf allen Stufen der Volksschule.
Von 1987 bis 1989 absolvierte sie eine Zweitausbildung als Fotografin. Sie war Assistentin bei Willi S. Eberle und Katharina Krauss-Vonow und machte diverse Weiterbildungen, unter anderem bei Sinar in Schaffhausen. Seit 1989 ist Monica Beurer als freischaffende Fotografin sowie als Journalistin und Dozentin für Fotografie an verschiedenen Hoch- und Fachhochschulen sowie weiteren Institutionen tätig.
Von 2006 bis 2009 studierte sie Publizistik, Medien- und Kommunikationswissenschaften und Filmwissenschaft an den Universitäten Zürich und Basel sowie an der FU Berlin mit Abschluss BA UZH. Von 2009 bis 2011 studierte sie Filmwissenschaft an den Universitäten Zürich, Basel und Lausanne sowie an der ZHdK im universitätsübergreifenden Studiengang «Netzwerk Cinema» mit Abschluss MA UZH in Cinema Studies. Es folgten zahlreiche Weiterbildungen an den Universtitäten Zürich und Basel sowie die Dissertation «Masters of Color Photography - Strategien der Farbgestaltung in der Werbe- und Industriefotografie (1950–1975)».
2014 gründete Monica Beurer die Firma «Study F - Wissenschaftsverlag Fotografie GmbH» in Zürich.

1995, Kodak Europe, Lausanne, Golden Circle 94, Gold Award.
1995, Leica & Emma, Köln, Wettbewerb für Fotojournalistinnen, 1. Preis.
1995, Pro Infirmis, Werkbeitrag.
1996, Familien Vontobel-Stiftung, Werkbeitrag.
1996, Leica Camera Schweiz, Projektbeitrag.
1996, Cassinelli Vogel-Stiftung, Werkbeitrag.
1996, Bundesamt für Kultur, Werkbeitrag für «Carole - aus der Norm».
1997, Städte Krefeld und Venlo, Fotowettbewerb «Stadtmenschen», Preis.
1997, Kodak Europe, Lausanne, Golden Circle 96, Gold Award.
1998, Pro Helvetia, Projektbeitrag.
2001, Nikon Image House, Küsnacht, Projektbeitrag.
2001, SleepArtPhoto 2000, Bree, 2. Preis.
2002, Leica Camera Schweiz, Projektbeitrag.
2009, Bundesamt für Kultur, Projektbeitrag.
2011, Dr. Carlo Fleischmann-Stiftung, Projektbeitrag für «Beflügelt - Donnant des ailes - Wings».
2012, Leica Camera Schweiz, Projektbeitrag.

Literatur & Quellen

Ausstellungen

Orte