Michel Euler

*26.01.1956 Basel BS

Tätigkeit(en)
Fotograf
Bildgattung(en)
Reportage,
Presse
Arbeitsorte
Zürich ZH ~1980 – ~1995
Paris FRA 1996 –
Rumänien ROU 1989 – 1990
Kuwait KWT 1990 – 1990
Somalia SOM 1992 – 1992

Biografie

Lehre bei Pieter Mertens (1974–1978).
Assistent bei Rolf Lutz (1978–1979).
Ateliergemeinschaft mit Sabine Dreher (1991–1995).

Fotograf für Keystone und Associated Press (AP).

Nach der Ausbildung bei Pieter Mertens (1974–1978) und einer Assistenz bei Rolf Lutz (1978/79) war Michel Euler ab 1980 als Pressefotograf für Keystone in Zürich tätig. Seit 1985 arbeitet er für Associated Press (AP) und war weltweit in Krisengebieten und als Kriegsfotograf im Einsatz. Michel Euler fotografierte die Revolution in Rumänien (1989–1990), den Golfkrieg (1990), den Jugoslawienkrieg (1991–1996), die Hungersnot in Somalia (1992), den Putsch gegen Boris Jelzin in Moskau (Russische Verfassungskrise 1993), die humanitäre Krise der geflüchteten Hutu in Goma (Ostzaire) in Folge des Genozids in Ruanda (1994) sowie zwischen 1990 und 2006 verschiedene Ereignisse in Israel, im Libanon, dem Irak, Kuwait und Syrien. Seit 1996 lebt und arbeitet Michel Euler in Paris.

2014, Paris, Prix Élysée de la photographie.

Ausstellungen

Einzelausstellungen

Orte