Hermann Friedrich Sandherr

*1876 †09.01.1927 Berneck SG

Namensvarianten
Hermann Sandherr
Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Atelierfotograf:in
Bildgattung(en)
Personen,
Porträt,
Architektur,
Ortsbild
Arbeitsorte
St. Gallen SG ~1899 – ~1924
Berneck SG ~1925 –

Biografie

Teilhaber von Schobinger & Sandherr mit Johann Kaspar Traugott Schobinger.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (um 1918–1924 unter Schobinger & Sandherr, um 1925 als Einzelmitglied, um 1923 Präsident der Sektion Ostschweiz).

Über den Werdegang von Hermann Sandherr ist wenig bekannt. Etwa, dass er sich im Alter von 24 Jahren mit dem um einiges älteren Johann Schobinger zur Firma Schobinger & Sandherr, die ihren Sitz ab 1899 an der Rorschacherstrasse 7 in St. Gallen hatte, zusammentat und dort bis zur Auflösung des Ateliers verblieb. Möglicherweise spielte er bei der Entstehung der «Sammlung Zumbühl» mit St. Galler Stadtansichten, die sich heute in der Stadtbibliothek Vadiana befindet, eine Rolle, da er im Heimatschutz engagiert war und als Heimatschützer ein Flair für die Dokumentation von historischer Bausubstanz besass.
Nach der Übergabe des Ateliers Schobinger & Sandherr an Augustin Zumbühl zog er sich nach Berneck zurück, wo er kurz noch als Fotograf verzeichnet war. Er starb im Alter von 51 Jahren.

Orte