Bertold Suhner-Lutz

*28.08.1880 Herisau AR †16.06.1971 Herisau AR

Heimatort(e)
Urnäsch AR
Namensvarianten
Bertold Suhner
Tätigkeit(en)
Amateurfotograf:in
Bildgattung(en)
Landschaft,
Bergfotografie,
Film,
private Fotografie
Weitere Tätigkeit(en)
Unternehmer (Firma Suhner & Co.)
Arbeitsort(e)
Herisau AR ~1906 –

Biografie

Mitglied Schweizer Alpen-Club SAC (Sektion Säntis).
Fotografien aus dem Alpstein-Gebiet von Bertold Suhner wurden 1911 im Ansichtskartenverlag von Friedrich Marutzky herausgegeben.

Bertold Suhner besuchte die Schulen in Herisau und trat früh in die väterliche Firma ein. Er absolvierte eine Mechanikerlehre und das Technikum als Elektrotechniker in Winterthur. Es folgten Lehr- und Wanderjahre, u.a. bei Brown-Boveri in Baden sowie in einer Kabelfabrik in Wien. Ab 1904 führte er die Bleikabelfabrikation der Firma Suhner & Co. in Brugg, bevor ihm sein Vater 1906 die technische Leitung des Betriebs in Herisau übertrug. Bertold Suhner führte das Unternehmen bis 1944 und baute dieses zu einem der bedeutendsten Industriebetriebe in Appenzell Ausserrhoden aus. Sein Sohn Gottlieb Suhner führte die Firma weiter.
Neben seiner Tätigkeit als Unternehmer wirkte Bertold Suhner im Gemeinderat von Herisau sowie als Mitglied der Rechnungsprüfungs- und Baukommission. Er war zudem aktiver Alpinist und Mitglied des SAC Sektion Säntis. Als leidenschaftlicher Fotograf und Filmer dokumentierte er viele seiner Bergtouren.

Orte