Jean Deppeler

†1927 Olten SO

Lieu(s) d'origin
Degerfelden AG, Solothurn SO (ab 1906)
Variantas dal num
Johann Deppeler
Johann Deppeler-Schweiger
Activitad(s)
Atelierfotograf
Geners d'imagem
Personen,
Porträt,
Ortsbild
Lieu(s) da lavur
Biel/Bienne BE 1874 – ~1891
Solothurn SO 1892 – ~1998
Einzelporträt aus der Porträtserie des Schweizer Photographen Vereins 1894-1940

Biografia

Bruder von Jakob Deppeler.
Zusammenarbeit mit Jakob Deppeler als Frères Deppeler.
In Biel Nachfolger von Louis Roulet und Vorgänger von Armand Maire.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verein (SPhV) (1890-1892).
Verheiratet mit Maria Lea Deppeler-Schweizer.

Für kurze Zeit übernahm Johann Deppeler ab dem 22. April 1874 das Fotogeschäft von Louis Roulet in Biel. Schon 1877 baute er an der Bahnhofstrasse ein neues Gebäude mit einem grossen Atelier, in welchem er bis 1891 tätig war. Er fertigte Aufnahmen der Stadt und Porträtaufnahmen der Familienmitglieder Bloesch, Greppin, Heusler, Kuhn, Lanz, Moeschler, Schwab, Verdan, Wartmann und Zaeslein aus Biel an. Danach verkaufte er das neue Atelier an Armand Maire.
1892 liess er sich in Solothurn nieder, wo er gemeinsam mit seinem Bruder Jakob Deppeler das Atelier von Arnold Wicky übernahm. In den späten 1890er Jahre zog sich Johann Deppeler aus dem Geschäft zurück. Seinen letzten Lebensjahre verbrachte er in Olten.

Lieus