Dr. Adolf Fluri

*15.02.1865 Tramelan BE †18.03.1930 Bern BE

Home place(s)
Herbetswil SO
Activity(ies)
Wissenschaftler
Further activity(ies)
Lehrer, Historiker
Work location(s)
Bern BE 1886 – 1930

Biography

Austausch mit Erich Stenger.

Adolf Fluri studierte am Lehrerseminar Muristalden und an der Universität Bern (Sekundarlehrerpatent). Ab 1886 war er als Französischlehrer am Seminar Muristalden tätig. Daneben betrieb er Studien zu verschiedenen historischen Themen, insbesondere zur Münz- und Papiergeschichte. Er gehört zudem zu den Ersten, die sich mit der Geschichte der Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert auseinandersetzten. Kurz nach dem Ersten Weltkrieg begann er sich mit den frühen Daguerreotypisten in Bern zu befassen und veröffentliche 1920 einen kurzen Aufsatz zum Thema. Fluri trug in den folgenden Jahren eine grosse Menge fotografischer Zeugnisse und Dokumente zusammen, die er in einem 330 Seiten umfassenden Notizbuch sammelte. Mit Ausnahme eines Artikels zu Franziska Möllinger und deren daguerreotypierten Ansichten (1929) publizierte er jedoch nichts mehr zur Geschichte der Fotografie.

1903, Dr. phil. h.c. der Universität Bern.

Literature & Sources

Locations