Karl Friedrich Meuser

*26.06.1899 Bad Wörishofen DEU †27.02.1969 Engelberg OW

Heimatort(e)
Bad Wörishofen DEU, ab 1927 Arvigo GR
Namensvarianten
Karl Meuser
Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Fotofachhandel,
Labor / Print
Bildgattung(en)
Personen,
Porträt,
Landschaft,
Ortsbild,
Bergfotografie,
Tourismus,
Tiere
Arbeitsort(e)
St. Moritz GR – ~1929
Engelberg OW 1929 – ~1969

Biografie

Lehre bei Othmar Rutz.
Unterrichtete Charles Christen.
Zusammenarbeit mit Othmar Rutz.
Zusammenarbeit mit Herbert Matter (um 1930/31).
Arbeitgeber von Emil sen. Weber.
Vorgänger von Jean Bechter.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (1943–1947).
Neffe von Othmar Rutz.

Karl Meuser stammte aus Bayern und kam in den 1910er Jahren in die Schweiz, wo er bei seinem Onkel Othmar Rutz in St. Moritz eine Ausbildung zum Fotografen absolvierte. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde er eingezogen und im Kampf verwundet. Er kehrte nach St. Moritz zurück und eröffnete 1929 ein eigenes Fotoatelier in Engelberg, wo er bis zu seinem Tod 1969 tätig war. Das Atelier in Engelberg übernahm kurz darauf Jean Bechter.

Literatur & Quellen

Ausstellungen

Orte