Anita Niesz

*16.06.1925 Ennetbaden AG †01.10.2013 Lengnau AG

Heimatort(e)
Genève GE
Namensvarianten
Anita Volland-Niesz
Tätigkeit(en)
Fotograf:in
Bildgattung(en)
Personen,
Reportage,
Presse,
Alltag,
Reise
Arbeitsort(e)
Zürich ZH ~1944 –
Baden AG
Ennetbaden AG

Biografie

Schülerin von Hans Finsler.

Anita Niesz absolvierte von 1944 bis 1948 die Fotoklasse bei Hans Finsler an der Kunstgewerbeschule in Zürich. Schon während der Ausbildung wandte sie sich der Reportagefotografie zu. Eine frühe Arbeit war eine Reportage über die Prozession nach Flüeli Ranft anlässlich der Heiligsprechung von Bruder Klaus 1947. Ab 1949 war sie als freischaffende Fotografin für die «Neue Zürcher Zeitung», «Du» und «Werk» tätig. Sie unternahm zahlreiche Fotoreisen nach Italien, Frankreich und Irland. Ein thematischer Schwerpunkt ihrer Arbeiten war der Mensch bei der Arbeit und im privaten Umfeld. Auch Kinderporträts wurden bald zu einem ihrer Markenzeichen.
1961 heiratete sie den Architekten August Volland, der noch im selben Jahr starb. Der gemeinsame Sohn Christian kam erst nach dem Tod des Vaters zur Welt und Anita Niesz musste in der Folge ihre Reisetätigkeit einschränken. Sie fotografierte unter anderem für die Schweizerische Flüchtlingshilfe, das Kinderdorf Pestalozzi, Pro Infirmis und Pro Juventute.

Literatur & Quellen

Ausstellungen

Orte