Anton Stankowski

*18.06.1906 Gelsenkirchen DEU †11.12.1998 Esslingen am Neckar DEU

Tätigkeit(en)
Fotograf:in
Weitere Tätigkeit(en)
Maler, Grafiker, Redaktor, Fotograf
Arbeitsort(e)
Zürich ZH 1929 – 1934
Lörrach DEU ~1933 –
Basel BS 1934 – ~1938
Stuttgart DEU 1938 –

Biografie

Zusammenarbeit mit Herbert Matter.
Mitglied Schweizerischer Werkbund (SWB) und Deutscher Werkbund (ab 1953).

Anton Stankowski machte eine Lehre als Dekorations- und Kirchenmaler, gefolgt von Gesellenjahren (1920–1926). Danach studierte er an der Folkwangschule in Essen bei Max Burchartz. Von 1929 bis 1934 arbeitete er als Grafiker, Fotograf und Typograf in der Zürcher Agentur Max Dalang. Ab 1934 war er dann in Basel und Lörrach und ab 1938 in Stuttgart tätig. Es folgten die Kriegs- und Gefangenenjahre 1940 bis 1948. Ab 1949 bis 1951 war Anton Stankowski Fotoreporter und später Schriftenleiter bei der «Stuttgarter Illustrierten». Ab 1951 führte er ein eigenes grafisches Atelier in Stuttgart.

1933, Milano, Palazzo dell'Arte, V Esposizione Triennale delle Arti Decorative e industriali moderne, Goldene Medaille.
1998, Deutscher Künstlerbund, Ehrenpreis für das Lebenswerk.

Literatur & Quellen

Ausstellungen

Orte