Johann Albert Meiner-Furrer

*24.12.1897 Zürich ZH †18.11.1963 Zürich ZH

Heimatort(e)
Deutschland, ab 1913 Zürich ZH
Namensvarianten
Hans Meiner
Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Atelierfotograf:in
Bildgattung(en)
Porträt,
Sachaufnahme,
Architektur,
Ortsbild
Arbeitsort(e)
Lausanne VD
Chicago USA ~1919 – ~1922
New Orleans USA
Zürich ZH 1922 – 1963

Biografie

Johann Albert (genannt Hans) Meiner absolvierte das Gymnasium und machte danach eine Fotografenlehre bei seinem Vater Johannes Meiner. Es folgten Lehr- und Wanderjahre, auf denen er zunächst bei De Jongh in Lausanne und im Anschluss in Chicago im Atelier von William Koehne oder von dessen Nachfolger arbeitete. 1922 kehrte er, von New Orleans kommend, nach Zürich zurück und trat in das väterliche Geschäft ein. 1928 lernte er Margrit Furrer kennen, die er 1929 heiratete. Das Paar hatte zwei Kinder, Eva (1930–1982) und Peter (*1933).
1934 übernahm Hans Meiner die Leitung des Ateliers von seinem Vater. Er führte dieses am gleichen Standort bis zu seinem Tod 1963. Danach wurde das Atelier aufgelöst.

Literatur & Quellen

Orte