Karl Lüthi

*27.12.1840 Bern BE †1910 Bern

Heimatort(e)
Lauperswil BE
Tätigkeit(en)
Kolorist:in
Weitere Tätigkeit(en)
Kleinmechaniker, Maler, Grafiker
Arbeitsort(e)
Roma ITA 1860 – 1870
Bern BE 1870 – 1910

Biografie

Nach seiner Ausbildung zum Kleinmechaniker trat Karl Lüthi 1860 in Rom ins Fremdenbataillon des Papstes ein. Zunächst parallel dazu und 1865 nach dem Austritt aus dem Militärdienst vollzeitig, arbeitete er im Atelier des Malers Jakob Wüger (Steckborn). Von 1867 bis zu seiner Rückkehr nach Bern 1870 war er Schweizer Gardist, ohne jedoch das Malen aufzugeben. In Bern trat er als Retuscheur ins Fotoatelier von Nicola-Karlen ein. 1878 begann er seine Tätigkeit als freier Künstler, erledigte aber nach wie vor fotografische Retuschen und Kolorierungen.

Orte