Adolf Eymann

*20.05.1913 Belvy RU †08.05.2008

Lieu(x) d'origine
Linden bei Oberdiessbach BE
Activité(s)
Fotograf
Catégorie(s) d'image
Personen,
Reportage,
Ortsbild,
Sport
Lieu(x) de travail
Flims GR 1935 – 1937
Spiez BE ~1936 – 1983
St. Moritz GR 1938 – 1938

Biographie

Vorgänger von Adrian Eymann und Bernhard Eymann.
Lehre bei Robert Kissling und Louis Flühmann, Lehrmeister von Werner Zeller.
Mitarbeiter von Foto Flury, Zusammenarbeit mit Walter Studer.
Vater von Adrian Eymann und Bernhard Eymann.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (1941).

Adolf Eymann wurde in Russland als Sohn ausgewanderter Schweizer geboren. 1929 kam die Familie zurück in die Schweiz und Adolf Eymann begann eine Lehre bei Robert Kissling in Spiez. Die Lehrabschlussprüfung erfolgte 1933 beim Fotografen Louis Flühmann in Thun. Nach der Rekrutenschule nahm er eine Stelle als Kopist bei Richard Aschwanden in Flüelen an. Von 1935 bis 1937 verbrachte er drei Sommer und zwei Winter bei Geiger in Flims. Den Winter 1937 verbrachte er bei Foto Flury in Pontresina, wo er Reportagen, Ballaufnahmen und Sportfotos machte.
Nach dem Tod der Mutter eröffnete er 1939 ein eigenes Geschäft mit Walter Studer als Angestellten.
1983 übergab Eymann das Geschäft seinen Söhnen, die es bis 2005 als Familien AG weiterführten.

Lieux