Sergio Libis

*03.03.1930 St. Gallen SG †22.07.2019 Borgonovo ITA

Heimatort(e)
Bischofszell TG, Hauptwil TG
Namensvarianten
Serge Libiszewski
Tätigkeit(en)
Fotograf:in,
Fotofachlehrer:in
Bildgattung(en)
Werbung,
Mode
Arbeitsort(e)
Zürich ZH 1952 – 1956
Milano ITA 1956 – 1995
Lugano TI 1977 – 1995

Biografie

Schüler von Hans Finsler und Alfred Willimann.
Mitarbeiter von Ernst A. Heiniger.
Lehrer von Michela Tallone.
Bekannt mit Max Huber.

Serge Libiszewski besuchte den Vorkurs und die Fotofachklasse an der Kunstgewerbeschule in Zürich (1947–1952). Danach war er von 1952 bis 1956 Fotograf im Grafikatelier von Ernst A. Heiniger und Josef Müller-Brockmann in Zürich und wurde Ernst Heinigers Nachfolger. Auf Ermunterung von Max Huber zog Serge Libiszewski 1956 nach Mailand, wo er bis 1961 in der Werbeabteilung des Warenhauses La Rinascente tätig war. 1961 eröffnete er ein eigenes Studio für Mode- und Werbefotografie in Mailand, welches er bis 1995 führte. Er verwirklichte Werbekampagnen für Bassetti, Alfa Romeo, Kartell, Prénatal, Olivetti und weitere Firmen und arbeitete für zahlreiche Modezeitschriften.
Neben seiner Tätigkeit als Fotograf, unterrichtete Serge Libiszewski als Stellvertreter von Alfred Willimann an der Kunstgewerbeschule Zürich (1955–1956) und später als Dozent am Centro Scolastico Industrie Artistiche CSIA in Lugano (1977–1981 und 1986–1995). 1995 beendete er seine berufliche Tätigkeit und zog aufs Land, auf den 1974 erworbenen Bauernhof «Ulivi» in der Provinz Piacenza. In den folgenden Jahren hielt er noch einige Workshops für angehende Fotografen in Lugano.

Literatur & Quellen

Orte